Direkt zum Inhalt springen

Geschichte

Jahr Beschreibung
9. / 10. Jahrhundert Eine vom Kloster Disentis gegründete Herberge bildete die Grundlage für das Dorf Hospental
12. Jahrhundert Zumdorf wurde von eingewanderten Walsern gegründet. Das Gebiet war vorher ausschliesslich von Romanen besiedelt
1669 Dorfbrand nur ein Haus (Rohnihaus) im oberen Dorf Teil bleibt vom Feuer verschont
1799 Koalitionskrieg und Durchzug von russischen, französischen und österreichischen Truppen
1848 – 1882 Kutschenbetrieb der Gotthardpost von Flüelen über den Gotthardpass nach Camerlata bei Como
1864 – 1866 Der Ausbau des Furkapasses machte den Weg von Hospental nach Zumdorf und Realp für Fuhrwerke befahrbar
1882 Eröffnung des Gotthard Einsenbahtunnels
1886 Eigenständische Pfarrei Hospental vormals zugehörig zur Pfarrei Andermatt
1888 Eigenständige politische Gemeinde vormals Talgemeinde Ursern
1902 Gründung des Elektrizitätswerk Ursern
1926 Eröffnung der Furka-Oberalp-Bahn (heute Matterhorn-Gotthard-Bahn)
1960 Gotthard Passstrasse wird zur Nationalstrasse ausgebaut
1980 Eröffnung Gotthard Strassentunnel
1983 Hospental ist Förderprojekt der Schoggitaler Aktion
1983 Fertigstellung der Umfahrungsstrasse
2008 Der Winterbetrieb am Winterhorn wird nach 48 Jahren eingestellt
2016 Ein Jahr früher als geplant wird die NEAT der längste Eisenbahntunnel der Welt eröffnet